Leistungen

Um den modernen Standards gerecht zu werden wird das diagnostische und therapeutische Angebot ausgebaut.

Folgende Untersuchungen und Therapiemöglichkeiten werden in der Ordination direkt durchgeführt:

Labor:

Zusätzlich zu den üblichen Laborleistungen (Blutzucker, Blutsenkung...) werden in der Ordination

Blutbild und CRP (Entzündungswert) nun direkt in der Ordination durchgeführt und sofort ausgewertet. Es besteht die Möglichkeit Kapillarblut zu verwenden und ist deshalb auch schon ab dem Kleinkindalter möglich.

Weitere Spezialparameter können direkt im Labor bestimmt werden (Herzfermente, D-Dimer, PSA...)

Computergestützte Harnanalyse

Für die PZ / INR Bestimmung zur Überprüfung des Therapieerfolges unter Macoumar und Sintrom stehen 2 Geräte zur Verfügung)

Diagnostische Angebote

Als Ergänzung zur gründlichen körperlichen Untersuchung stehen neben einem 12-Kanal EKG auch ein 24-Stunden Blutdruckmessgerät und ein Lungenfunktionsgerät zur Verfügung.

Kleine Chirurgie und Behandlung chronischer Wunden

Neben Naht- und Klammern entfernen werden natürlich auch akute Wunden und Verletzungen versorgt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Hautveränderungen operativ entfernen zu lassen. Dafür steht im neu errichteten Wundversorgungsraum ein neuer Elektrokauter zur Verfügung.

Die Behandlung chronische Wunden ("offener Fuß") als multidisziplinäres Behandlungskonzept ist oft lange. Als ausgebildeter und zertifizierter Wundarzt habe ich Möglichkeit für Patienten Spezialverbandsstoffe zur optimalen Wundheilung bei den zuständigen Kassen zu verordnen.

Spezielle Schmerztherapie

Schmerz als wichtiges Warnsignal des Körpers kann im Falle einer Chronifizierung zu einer massiven Beeinträchtigung der Lebensqualität und Funktionseinschränkungen im Alltag führen. Eine Individuelle Schmerztherapie bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Das mögliche Spektrum reicht von klassischen Schmerzmittel und Pflastersysteme, Infusionstherapie und Infiltrationen bis hin zur physikalischen Therapie und spezielle Schmerzpumpen. Zusätzlich werden stehen auch komplementärmedizinische Möglichkeiten zur Verfügung.

Weitere Therapieformen

Bei akuten und chronischen Schmerzen des muskuloskelattalen Systems stehen in der Ordination verschiedene physikalische Therapiegeräte zur Verfügung

Strom Therapie:

Je nach Indikation und Beschwerden kann mit Hilfe von Reizströmen Muskulatur und Sehen und Nerven stimuliert werden und so zu einer Besserung ihrer Beschwerden führen

Mikrowellen Therapie:

Gelenkes- und Muskelbeschwerden werden mit Hilfe von Wärme behandelt

Therapeutischer Ultraschall zur Behandlung von Gelenks- und Muskelbeschwerden

Inhalationstherapie bei Atemwegsinfekten

Rotlichtbestrahlung

Vorsorgeuntersuchung

Mehr noch als die medizinische Behandlung im Krankheitsfall ist der Erhalt von Gesundheit. Zu diesem Zweck und zum Ausfindig machen von krankheitsverursachenden Risikofaktoren hat sich die jährliche Vorsorgeuntersuchung entwickelt. Die Kosten dafür tragen die Krankenkassen.

Die Vorsorgeuntersuchung beinhaltet, Körperliche Untersuchung, Blutabnahme und Abschlussgespräch.

Führerscheinuntersuchungen